Was nützt Erfolg ohne Gesundheit?

“Gesundheit ist nicht alles, aber OHNE Gesundheit ist alles nichts” Leider begreifen das viele erst dann, wenn die Gesundheit beim Teufel ist. Mach du das nicht so! Ich werde hier darüber schreiben, wieso du deine Gesundheit mindestens genauso im Blick haben solltest wie deinen kommerziellen Erfolg.

In  Unternehmerkreisen sind andere Themen präsenter, wie das der persönlichen Gesundheit. Wozu auch sagen viele, mir gehts doch super!  Und so machen sich Selbstständig wenig Gedanken, über das was ihre Gesundheit maßgeblich beeinflusst. Ist man jung oder mittleren Alters sind gesundheitliche Probleme nicht auf dem Radar und gedanklich in weiter Ferne. Dabei vergessen alle, bereits in jungen Jahren werden die Weichen gestellt oder der Grundstein gelegt für spätere Probleme.  Ohne Gesundheit nützt dir leider weder Unternehmenserfolg noch finanzielle Freiheit, das musst du dir bewusst machen. Viele stellen das erst dann fest, wenn die Gesundheit ruiniert ist.

Das Fatale an der Entstehung von schweren Krankheiten ist die lange Zeitdauer zu ihrer Entstehung. Über Jahre hinweg nehmen diffuse Befindlichkeitsstörungen und kleinere Wehwehchen zu. Man nimmt dies als gegeben hin und wendet sich scheinbar Wichtigerem zu, ohne zu realisieren, dass diese Zeichen oft Vorboten von später schlimmeren Problemen sind. Bluthochdruck, Diabetes, Darm- und Verdauungsprobleme oder häufigere Infekte werden als unangenehm, aber hinnehmbar, oder mit Medikamenten leicht beherrschbare Probleme gesehen.

Leider entfalten, die durch Fehlerernährung und ungesunden Lebenswandel verursachten Abnormitäten auf Dauer ein zerstörerisches Werk. Schneller als Manchem lieb ist führen diese zu Allergien, Schmerzzuständen, einem psychischen Zusammenbruch, zu einem Herzinfarkt oder zur Krebs. Einiger einfacher Ernährungs- und Livestyle Richtlinien sorgen dafür, dass du das Risiko deutlich vermindern kannst, auf Dauer eine chronische Krankheit zu bekommen. So kannst du deinen Unternehmenserfolg auch auf Dauer genießen.

7 einfache Tipps für mehr Gesundheit und Lebensfreude

  1. Meide industrielle Fertignahrung, Fastfood, zu viel tierisches Eiweiß und Fett.
  2. Meide Industriezucker in jeder Form, seien es Colagetränke, Limonaden, industrielle Süßigkeiten oder überzuckerte Backwaren
  3. Ernähre dich überwiegend Pflanzlich und achte auf den Vitalstoffgehalt der konsumierten Lebensmittel. Deinen Eiweißbedarf kannst du problemlos durch Hülsenfrüchte und andere eiweißreiche pflanzlichen Lebensmittel decken.
  4. Konsumiere mehr oder weniger regelmäßig milchsauer fermentierte Lebensmittel als Speisen oder milchsaure Getränke (etwa Kombucha, Kanne Brotdrunk, oder milchsaure Gemüsesäfte)
  5. Treibe moderaten Ausdauersport, 3-4 Mal die Woche 45 bis 60 Minuten Biken, Joggen, Schwimmen, Laufband, Crosstrainer, je nach Lust, Laune und Jahreszeit, sorgen für eine gute Grundfitness und in Verbindung mit einer vitalen Ernährung für eine stabile Psyche und ein robustes Immunsystem auch im Winter.
  6. Lasse regelmäßige deine Blutwerte ermitteln, auch auf relevante Mikronährstoffe wie Vitamin D, B Vitamine, Selen oder Magnesium untersuchen. Eine Mangelversorgung ist gar nicht so selten aber kann durch Substituieren geeigneter Nahrungsergänzungen leicht beseitigt werden.
  7. Sorge für ausreichend Erholung und Entspannung. Idealerweise eignest du dir eine regelmäßige Meditationspraxis an und sorgst für ausreichend Schlaf. 7 – 8 Stunden sollten es im Normalfall sein. Mehr bringt kaum was, weniger kann auf Dauer schaden.

Extratipp: Gute Mikronährstoff-Versorgung halbiert die Krankheitsdauer

Immer wieder wird die Wirksamkeit einer guten Versorgung mit Mikronährstoffen angezweifelt. Doch was die Natur- und Erfahrungsheilkunde bereits lange weis, kann jetzt auch von  der Schulmedizin kaum noch ignoriert werden.  Wissenschaftler der Oregon-State-Universität in Corvallis/USA versorgten 42 Freiwillige (Alter: 55 bis 75 Jahre) zwölf Wochen lang mit einem Multi-Vitalstoff-Präparat. Eine gleich große Kontrollgruppe erhielt lediglich ein wirkstoffreiches Placebo. Man beobachtete in der Folge die Auswirkungen auf das Immunsystem. Zwar war die Anzahl der Erkältungen in beiden Gruppen gleich, doch in der “Vitalstoff-Gruppe” waren die Symptome drei- bis sechsmal schwächer. Die Probanden aus der Vitalstoff-Gruppe litten während der Studiendauer durchschnittlich drei Teige an Erkältungssymptomen, in der Placebo-Gruppe waren es sechs Tage und damit doppelt so lange.  Der Spruch, ein Infekt dauert ohne Intervention 7 Tage und mit Intervention oder Behandlung eine Woche ist also Schnee von gestern. Vielmehr zeigt eine gute Mikronährstoffversorgung echte und signifikante Effekte für unsere Immunabwehr.

Das in der Studie verwendete  Präparat enthielt folgende Vitalstoffe (Tagesdosis): Vitamin A (700 µg), Vitamin D (400 Internationale Einheiten), Vitamin E (45 mg), Vitamin C (1.000 mg), Vitamin B6 (6,6 mg), Vitamin B12 (9,6 µg), Folsäure (400 µg), Eisen (5 mg), Kupfer (0,9 mg), Zink (10 mg) und Selen (110 µg). Eine  immun stärkende Versorgung sollte also im Wesentlichen diese Mikronährstoffe enthalten. Auf eine exakte Übereinstimmung kommt es nicht an, denn die Gesamtversorgung hängt natürlich auch von Ihrem Ernährungsverhalten ab. Wer viel Salate, Gemüse, Vollkornprodukte und Nusskerne konsumiert kann einen nennenswerten  Teil einiger der genannten Vitalstoffe bereits mit der Ernährung zu sich nehmen. Wie man an diesem Beispiel also wieder sieht, bestehen gute Chancen, dass eine optimierte Versorgung mit Mikronährstoffen nicht nur Erkältungen abschwächen, sondern Ihr Immunsystem sich damit auch besser gegen Grippe- und Corona-Viren verteidigen kann. In China etwa wurde während dem dortigen Corona Ausbruch,  Vitamin C und Zink hoch dosiert eingesetzt. Dies beiden Mikronährstoffe sind jedoch schon sehr viel länger dafür bekannt unser Immunsystem unter anderem gegen Infekte durch Bakterien und Viren zu stärken.

Infos über Mikronährstoffe, zu vitaler Ernährung und über bestimmten Ernährungsstrategien finden du in folgenden Büchern:

Linktipps:

  • https://www.topfruits.de/wissen/blutdruck
  • https://www.topfruits.de/aktuell/die-besten-pflanzlichen-zinkquellen/
  • https://www.topfruits.de/aktuell/3-natuerliche-massnahmen-gegen-entzuendungen/
  • http://www.strophantus.de/mediapool/59/596780/data/SkandalHerzinfarkt.pdf