Was haben Dankbarkeit und Bescheidenheit mit Erfolg zu tun?

Es gibt ein Wort das die unerfindliche Kraft hat, dein Leben völlig zu verändern, wenn du es aussprichst. Ein Wort, das dir größte Freude und höchstes Glück schenken wird, wenn es über deine Lippen kommt. Ein Wort das Wunder in deinem Leben bewirken, Negativität beseitigen und dir Fülle schenken wird. Ein Wort das sämtliche Kräfte im Universum beschwören wird, alle Hebel für dich in Bewegung zu setzen, wenn du es aufrichtig äußerst und empfindest. Nur ein Wort steht zwischen dir, dem Glück und dem Leben deiner Träume… DANKE !

Es gibt noch andere Worte, die eng mit dem Wort DANKE verflochten sind. Das sind die Worte Demut, Bescheidenheit und Zufriedenheit. Diese Worte beschreiben Eigenschaften, die einem erfolgreichen Menschen gut zu Gesicht stehen. Und in der Tat kenne ich viele WIRKLICH erfolgreiche Geschäftsleute, die ich mit diesen Attributen versehen würde.

Natürlich gibt es auch genügend Schaumschläger und Angeber. Oft sind aber die, die protzen mit geleasten Luxusautos und anderen Luxusgütern, die Sie mit Geld gekauft haben, das sie eigentlich gar nicht haben und welches ihnen bei der nächsten Steuerzahlung fehlt 😉

Oder die Kohle fehlt ihnen in der nächsten Krise und kostet sie dann Kopf und Kragen. Deshalb kenne ich keinen dieser Typen, die wirklich nachhaltig über Jahrzehnte erfolgreich gewesen wären. Noch viel weniger konnten diese Leute ihren Wohlstand und die Akzeptanz bei Ihren Mitmenschen beständig ausbauen, um dann später auf einen erfolgreichen Weg als Mensch und Unternehmer zurückzublicken.

Bei aller Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, schlauen Geschäftsideen und Strategien, welche den Erfolg eines Unternehmers ausmachen, sind doch immer auch Faktoren im Spiel, die man selbst nicht beeinflussen kann. Aus dem Grund solltest du demütig und bescheiden bleiben, auch wenn du sehr erfolgreich bist und das Risiko besteht, dass du dich wie der Größte fühlst! Vor allem solltest du immer dankbar sein für das, was du erreicht hast und für die Annehmlichkeiten, die deine Erfolge dir ermöglicht.

  • Dankbarkeit, Demut und Bescheidenheit sorgen dafür, dass du die Bodenhaftung nicht verlierst!
  • Aufrichtige Dankbarkeit ist überhaupt einer der Treiber für nachhaltigen Erfolg.
  • Wer dankbar ist, hat mehr von dem, was er erreicht hat und sich leisten kann. Dankbarkeit lässt Bewusstheit sprießen. Nur wenn du bewusst und dankbar wahr nimmst, was du bist und was du hast, sind die Dinge wirklich real und kannst du diese auch schätzen.
  • Angeber sind nicht gerne gesehen und nähren das Klischee vom hässlichen, gierigen Kapitalisten. Dieses Klischee ist nach meiner Erfahrung in den meisten Fällen ungerechtfertigt. Zumindest bei inhabergeführten Klein- und mittelständischen Unternehmern sind, Bescheidenheit und Dankbarkeit sehr häufig zu finden.
  • Der meist undankbare Angeber baut kein wirklich vertrauensvolles und stabiles Netzwerk an Freunden und Partnern auf. Angeben und Sprüche klopfen macht unsympathisch 😉
  • Wer meint er ist der Größte wird über kurz oder lang unvorsichtig und nachlässig, was sich nur allzu oft rächt und geradewegs in den Untergang führt. Sie dazu auch mein Beitrag https://www.winnerspoint.de/hochmut-kommt-vor-dem-fall/

Dankbarkeit, Bescheidenheit und Demut haben sollen dich nicht daran hindern, dir große Ziele zu setzen und dir Dinge vorzustellen die du erreichen willst. Aber mangelt es dir auf deinem Weg an den genannten Attributen, werden sich dir unnötige Widerstände entgegenstellen, die es andernfalls nicht gäbe. Und diese Widerstände werden deinen nachhaltigen Erfolg schmälern oder ganz verhindern, auch wenn du sonst alles richtig machst. Vor allem aber wird sich keine echte Zufriedenheit bei dir einstellen und du wirst spüren, dass du bei deinen Mitmenschen nicht die Akzeptanz hast, die du dir wünschst.

Dankbarkeit und Zufriedenheit bedeutet nicht dass du dich nicht mehr weiter entwickeln, oder deinen Erfolg nicht genießen sollst. Im Gegenteil.  Genieße die Dinge, mit denen du dich belohnst, wenn du erfolgreich bist. Aber sei dankbar dafür und übertreibe nicht. Sei dir auch gewahr, dass du jederzeit alles verlieren könntest und vielleicht wieder von vorne anfangen müsstest. Nur, wenn du mental so weit bist, wird dir dein Erfolg und dein Besitz nicht zum Zwang. Menschen die bewusst oder unbewusst Angst davor haben, ihre “Besitztümer” verlieren zu können, tragen eine schwere Last und sind sehr oft auch nicht wirklich glücklich.

Weshalb sind wir selbständig oder Unternehmer geworden?  Die meisten doch sicher, weil sie möglichst frei sein wollen von Zwängen und sie ihr eigenes Ding machen wollen!? Vielleicht auch weil sie nach Anerkennung streben, gegenüber den Eltern oder Freunden. Nimm dir immer mal wieder Zeit und stelle dir Fragen wie diese:

  • Ist man wirklich frei, wenn man an seinem Besitz klebt?
  • Ist man wirklich erfolgreich, wenn man nicht gleichzeitig wirklich bewusst wahr nimmt, was man hat und dankbar dafür ist?
  • Was nützt der ganze Erfolg, wenn die Menschen im Umfeld auf Distanz zu dir gehen, weil du ein überheblicher Aufschneider bist ?

Sicher findest du noch weitere Fragen, die du dir im Zusammenhang stellen kannst. Die Antworten, die du dir auf solche Fragen gibst schaffen Klarheit und Orientierung, was dazu beiträgt, dass du nicht aus den Augen verlierst, was du WIRKLICH willst.

 

Der Weg der Mäßigung – aus “Der Weg und die Kraft”

Bei der Führung der Menschen und im Dienst der Natur; gibt es nichts besseres als Mäßigung

Denn Mäßigung bedeutet ja frühes Sichfügen; Frühes Sichfügen bedeutet speichern der Kraft

Wird die Kraft gespeichert, ist nichts unmöglich

Ist nichts unmöglich, kennt man keine Grenzen

Wer keine Grenzen kennt, kann die Organisation besitzen

Besitzt eine Organisation die “Mutter der Welt” , kann sie fortdauern und gedeihen

Dies bedeutet tiefe Wurzeln und tragfesten Baugrund: Dauer und ein langes Leben durch beobachten des Tao

 

Linktipps:

Sei dankbar & werde reich: Ein 30-Tage Trip in radikaler Dankbarkeit und ungenierter Lebensfreude von Pam Grout, Monika Müller-Heusch

Wenn dir meine Gedanken und Geschichten gefallen haben, dann empfehle meinen Blog gerne weiter. Ich würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele Zeitgenossen die eine oder andere Idee für sich verwerten könnten. Hast du eigene Erfahrungen oder siehst du die Dinge anders?  Dann lass mir gerne einen Kommentar hier.