Was du über Kohlenhydrate unbedingt wissen musst

Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate! Wenn du die richtigen Schlüsse für eine optimale, gesund erhaltende Ernährung ziehen willst, musst du mehr dazu wissen. Wenn du über den Wert oder Schaden mancher Nahrungs-Inhaltsstoffe wie Kohlenhydrate, speziell Zucker liest, könntest du meinen es handele sich dabei um einen einheitlichen Stoff. Dies ist jedoch keineswegs so. Es gibt gute und schlechte Kohlenhydrate.

Der übermäßige Verzehr schlechter, minderwertiger Kohlenhydrate führt jedoch unweigerlich zu Problemen. Sogenannte leere Kohlenhydrate sind ein wesentlicher Treiber für viele chronische Krankheiten, die heute weit verbreitet sind. Auch du wirst auf Dauer nicht davon verschont bleiben, wenn du nicht weißt, worauf du in dieser Hinsicht achten musst.

Merke: Es ist ein großer Unterschied, ob Kohlenhydrate als raffinierte Zutat in einem (Fertig) Lebensmittel enthalten sind, oder ob sie der natürliche Inhaltsstoff etwa eines ganzen Getreidekornes oder einer Frucht sind.

Im letzteren Fall kommen Kohlenhydrate, nämlich in Verbindung mit Ballaststoffen, Mineralien, pflanzlichen Proteinen und oft einer Fülle an Mikronährstoffen in den Verdauungstrakt. Die Verstoffwechselung ist dabei VOLLSTÄNDIG anders, wenn diese Begleitstoffe vorhanden sind. Und dies macht den entscheidenden Unterschied!

Sogenannte komplexe Kohlenhydrate, wie sie natürlicherweise in vollwertigen Lebensmitteln vorkommen, führen zu viel geringeren Blutzucker-Schwankungen. 

Wenn du mehr natürliche, vollwertige Lebensmittel konsumierst, anstatt von Lebensmitteln die viel raffinierte Kohlenhydrate, wie etwa Zucker, enthalten, kannst du für deine Gesundheit und damit dein Wohlbefinden sehr viel erreichen. Denn die starken Blutzuckerschwankungen, wie sie durch raffinierten Kohlenhydraten und Zucker verursacht werden, sind auf Dauer die Ursache für viele zivilisatorische Erkrankungen. Der Körper muss diese Schwankungen immer wieder durch Insulinausschüttung ausgleichen, was zu einer starken Belastung der Bauchspeicheldrüse führt.

Auf lange Sicht kann nicht nur Diabetes die Folge sein. Die Belastung der Blutgefäße führt zu Herz- Kreislauferkrankungen. Die Darmflora verändert sich zu ihrem Nachteil, was das Immunsystem schwächt. Dies kann in Verbindung mit anderen Einflüssen andere Krankheiten bis hin zu Krebs nach sich ziehen. Dazu kommt ein weiterer fataler Aspekt. Der Organismus befindet sich in einer ständigen Abhängigkeit, Zucker wird nämlich wie Alkohol verstoffwechselt. Im Gehirn sehen wir starke Über/Unterzucker-Intervalle, was zu einem ständigen Auf und Ab deiner Stimmungslage führt.

Ganz anders sieht dies bei sogenannten komplexen Kohlenhydrate aus, die dem Stoffwechsel im natürlichen Kontext, etwa von Früchten, Gemüse, Saaten oder Hülsenfrüchten  angeliefert werden. Hier sorgt die Komplexität und das Zusammenspiel der natürlichen Inhaltsstoffe dafür, dass die Verdauung deutlich langsamer und anders erfolgt. Die Folge – die Insulin-Ausschüttungen und Blutzuckerschwankungen sind viel geringer, die Amplituden der Schwankungen werden niedriger. Unterstützen kannst du eine möglichst flache Blutzuckerkurve noch durch ausreichend Bewegung, am besten nach der Mahlzeit.

Beides führt zu sehr günstigen Effekten und langfristig mehr Gesundheit. Leider wird über diese wichtigen Zusammenhänge nur selten gesprochen, obwohl sie lange bekannt sind. Besonders für die Krebsprävention, ist allerhöchstes Augenmerk auf diese Zusammenhänge zu legen. Sicher hast du selbst schon mit bekommen, dass die jedes Jahr mehr Menschen an Krebs erkranken und an Krebs sterben. Und das leider nicht erst im hohen Alter, wie die Medizin immer wieder als Erklärung für die Zunahme anführt.

Leider sind bereits oft Menschen zwischen 50 und 70 von schweren Krebserkrankungen betroffen, gerade in der Lebensspanne, wo viele, zusammen mit ihrem Partner, gerne die Früchte ihrer Arbeit ernten würden  schlägt der Krebs zu. Aber in vielen Fällen müsste das nicht sein. Denn viele Experte reden davon, dass deutlich über 50% aller Krebserkrankungen ernährungsbedingt sind. Jeder Krebspatient tut also gut daran, seine Ernährung umgehend, umzustellen auf Lebensmittel mit einem möglichst niedrigen glykämischen Index. Dieser Index zeigt das Maß der “Insulinantwort”, die ein Lebensmittel verursacht.

Wenn Menschen auf eine vollwertige Kost mit mehr Obst und Gemüse und mehr Vollkorn-Lebensmittel umstellen, kann es anfänglich zu Umstellungsproblemen mit Blähungen oder leichten Magenbeschwerden kommen. Verdauungsbeschwerden durch die Umstellung auf eine vollwertige Ernährung sollten jedoch kein Grund sein einen Rückzieher zu machen, um wieder zu einer ballast- und vitalstoffarmen Kost zurückzukehren.

Nach einigen Wochen bis Monaten hat sich unsere Verdauung an die neue Nahrung angepasst, der Magensaft enthält mehr Salzsäure, es werden mehr Verdauungsenzyme produziert und die anfänglichen Probleme verschwinden. Was bleibt ist mehr Energie, ein stabileres Immunsystem und eine wesentlich bessere Stimmungslage, auch in der dunklen Jahreszeit. Denn alle neueren ernährungswissenschaftlichen Studien zeigen einen starken Zusammenhang zwischen dem Ballast- und Vitalstoffgehalt von Lebensmitteln und deren immunsteigernden und gesundheitsprotektivem Potenzial.

Wer aber etwa eine Allergie hat, gegen bestimmte Lebensmittel oder Getreide, meist durch lang andauernden übermäßigen Genuss, sollte diese Lebensmittel selektiv meiden. Bei Getreide zeigt sich ganz oft, dass Urgetreide wie etwa Braunhirse oder die ganzen Inkagetreide (Quinoa und Amarant) keinerlei Probleme machen. Bei Weizensorten sind alte und ertragsschwache Sorten wie Kamut oder Emmer deutlich verträglicher wie Mehl aus modernen Weizensorten.

Zum Thema Brot, was ja allenthalben gerne gegessen wird haben wir in unserer Infothek einen informativen Beitrag für euch, den auch Brot und Brot ist nicht dasselbe.

Ein kleiner Geheimtipp und nahezu vergessen: Wer mehr milchsauer fermentierte Lebensmittel konsumiert beeinflusst auf Dauer seine Verdauung und insbesondere seine Darmflora in optimaler Weise. Nämlich so, dass die Vitalstoffaufnahme aber auch die Entgiftung von unerwünschten Stoffen viel besser funktioniert!

Unternehmerischer Erfolg ist umso mehr möglich, je mehr Energie du hast und je wacher dein Geist ist.

Echte Gesundheit ist etwas für Menschen die informiert sind und die deshalb einen zusehends größeren Bogen um degenerierte industrielle Lebensmittel machen. Diese mögen zwar gut aussehen und auch gut schmecken und sie werden auch verlockend beworben, trotzdem sind sie aus Sicht ihres Vitalstoffgehaltes minderwertig. Einen Mitarbeiter dieser Qualität würdest du niemals in deinem Unternehmen beschäftigen.

Derartige Nahrungsmittel sind keine echten LEBENSmittel, sie haben mit einem gesunden Körper und einem gesunden Geist nichts zu! Und eines ist ganz klar, unternehmerischer Erfolg ist umso mehr möglich, je mehr Energie du hast und je wacher dein Geist ist. Und unternehmerischer Erfolg kann nur wirklich genossen werden, wenn du im Vollbesitz körperlicher und geistiger Gesundheit bist. Was nützt dir der Porsche und die Rolex Uhr, wenn deine Verdauung sprichwörtlich beschissen ist, deine Gemütslage ein stetiges auf und Ab und deine Geundheit insgesamt am seidenen Faden hängt!?  Genau – NIX

Vielleicht kannst du in deinen frühen unternehmerischen Jahren zwischen 20 und 40 Themen wie diese hier noch ignorieren. Aber danach, wenn die Regeneration natürlicherweise nachlässt und bestimmte Dinge im Körper schlechter funktionieren, dann solltest du einen Blick auf deine Ernährungsweise werfen und solltest dich kundig machen über krank machende Zusammenhänge. Denn eines ist auch klar, einer Krankheit vorbeugen durch artgerechte Ernährung ist allemal schlauer und einfacher, wie erst zu reagieren, wenn das Kind in den Brunnen gefallen und die Gesundheit bei Teufel ist.

Das Wunder der Achtsamkeit: Achte gut auf diesen Tag, denn er ist das Leben allen Lebens. Denn das Gestern ist nichts als ein Traum und das Morgen nur eine Vision. Das Heute jedoch, recht gelebt, macht jedes Gestern zu einem Traum voller Glück und jedes Morgen zu einer Vision voller Hoffnung.


Hast du Interesse an einem Coaching / Mentoring?Coaching für ganzheitlichen Unternehmererfolg

Ab und zu biete ich Interessenten ein persönliches Coaching an. Das Programm steht unter der Überschrift GANZHEITLICHER und NACHHALTIGER Unternehmenserfolg und läuft normalerweise drei Monate.

Bei meinen Coachings konzentriere ich mich auf  Teilnehmer, die bereit sind für den Erfolg. Die Veränderung als Chance sehen und die das Notwendige auch umsetzen. Wir wollen doch gemeinsam größtmögliche Erfolge aus unserer Zusammenarbeit erreichen!

Bei Interesse melde dich bei mir mit einigen Infos zu dir, deinen Beweggründen und Zielen. Diese Mail geht direkt an mich.   Ich melde mich kurzfristig bei dir.

Hier findest du weitere Infos, worum es geht und was du von einem Coaching bei mir erwarten kannst. Dabei können die Schwerpunkte entsprechend deiner Präferenzen gesetzt werden.

 

Linktipps:

  • Heilen mit der Kraft der Natur: Meine Erfahrung aus Praxis und Forschung – was wirklich hilft. von Friedrich-Karl Sandmann, Prof. Dr. Andreas Michalsen, et al.
  • Ernährung in Prävention und Therapie: von Claus Leitzmann , Claudia Müller , et al.
  • Gesünder mit Mikronährstoffen: Schützen Sie Ihre Zellen vor „Freien Radikalen“ von Dr. med. Bodo Kuklinski und Dr. med. Ina van Lunteren
  • Food Pharmacy  Essen ist die beste Medizin von Lina Nertby und Mia Clase
  • www.topfruits.de/aktuell
  • https://www.topfruits.de/immunityeating-programm-know-how-fuer-ein-gesundes-immunsytem

 

­