Was bereuen Menschen an ihrem Lebensende am meisten?

Du fragst dich was hat diese Frage mit Unternehmertum zu tun? In meinen Augen sehr viel, denn wir alle wollen ja ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben leben. Und wer könnte sich sein Leben besser gestalten, wie ein Unternehmer – wenn er es richtig angeht.

Laut dem Autor des Buches “5 Dinge die Sterbende am meisten bereuen” sind die wichtigsten Aussagen, die man von Sterbenden hört die folgenden:

Ich wünschte, ich hätte mehr Mut gehabt, mein eigenes Leben zu leben.

Ich wünschte, ich hätte mehr Mut gehabt, meine Gefühle auszudrücken

Ich wünschte, ich hätte den Kontakt zu meinen Freunden gepflegt

Ich wünschte, ich hätte mir erlaubt glücklicher zu sein

Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet

Wer könnte diese häufig genannten Zielsetzungen besser erreichen, wie ein Selbstständiger? Ein Mensch, der selbstständig, an seinem eigenen Ding arbeitet hat am ehesten die Chance das zu tun, was ihm Spaß macht. Er hat auch die Möglichkeit sich die Freiräume zu schaffen, die er sich wünscht und mit den Menschen zu arbeiten, die ihm “gut tun”.  Immer vorausgesetzt, er geht mit der richtigen Strategie und den richtigen Planungen ans Werk.

Ein Pfund Mut ist mehr wert als eine Tonne Glück, sagt der Volksmund! Und mit Mut beginnt eigentlich jede Wendung des Lebens, jede Entscheidung und jede echte Verbesserung. Vor allem um in allen Bereichen, so weit wie möglich selbstbestimmt zu Leben, braucht es Mut. Aber der Lohn später auf ein “gelungenes” Leben zurückblicken zu können, rechtfertigt alles.

Jungunternehmer oder Leitende Angestellte die Jahre mit dem Gedanken spielen, “etwas Eigenes” aufzubauen, sollten sich bewusst sein, dass es besser ist mutig voranzuschreiten und die Dinge mit denen man “schwanger” geht nicht ewig vor sich herzuschieben, sondern umzusetzen. Zwar gut überlegt und planvoll, aber dann je früher, umso besser! Denn scheitert man, ist das kein Weltuntergang und man hat immer noch einen ausreichenden Horizont vor sich, in dem man nachjustieren, oder noch einmal Anlauf nehmen kann. Je älter man wird umso schwieriger gestaltet sich dies. Ist man jenseits 60 wäre es gut, wenn man die Früchte seiner Arbeit und seiner Ideen ernten, und zufrieden zurückblicken kann.

Nahezu alle, die vor weitreichenden Veränderungsentscheidungen in ihrem Leben gestanden sind und einen mutigen Schritt, wie etwa in die Selbstständigkeit gewagt haben, haben dies nicht bereut. Ganz im Gegenteil, ich habe immer wieder gehört, “hätte ich diesen Schritt nur viel früher gewagt”.

Darum kann ich nur jeden ermutigen nach guter Überlegung und Planung, den eigenen Weg zu gehen. Auch gegen aufkommende Widerstände aus dem persönlichen Umfeld, mit dem man immer rechnen muss. Aber ich frage dich, willst du dein eigenes Leben leben, oder das deines Umfeldes ? Willst du später wirklich, einem nicht nach deinen Begeisterungen und Überzeugungen gelebten Leben nachtrauern.  Es wird dir nichts mehr nützen, wenn du 60, 70 oder 80 bist. Du musst heute die Weichen stellen und die notwendigen Entscheidungen treffen.

Wenn du Angst hast Entscheidungen von Tragweite zu treffen, so überlege dir immer was kann im schlimmsten Fall passieren, wenn etwas nicht so klappt wie geplant. Lege dir einen Plan B zurecht und gehe in möglichst überschaubaren Schritten vor. Jeder kleine Erfolgsschritt wird dein Vertrauen in deine eigenen Fähigkeiten stärken und wird dich einen Schritt weiter bringen.

Als Unternehmer bist du zuweilen zwar ziemlich eingespannt und du kannst nicht immer das Wunschziel verwirklichen weniger zu arbeiten. Aber als Unternehmer arbeitest du mehr wie jeder Angestellte an den Dingen, die dich begeistern und die dir Spaß machen (zumindest sollte das so sein ;-). Aus dem Grund ist viel Arbeit, die du sicher von Zeit zu Zeit haben wirst, bei Weitem nicht so belastend als, wenn du einen Job machst, der dich anödet.  Und selbstverständlich ist es an dir, dir durch Teamaufbau, die erwünschten Freiräume zu schaffen, um auch mit weniger Arbeit eine erfolgreiche Firma am Laufen zu haben. Wie dir das gelingen kann und welche Faktoren eine Rolle spielen, darüber kannst du in meinen Beiträgen auf diesem Blog immer wieder lesen.

In dem Sinne, wünsche ich dir, dass du rechtzeitig erkennst, welches Leben du leben möchtest, dass du herausfindest, was dich begeistert und dass du mit diesen Dingen die meiste deiner Zeit zubringst. Das geht am besten, wenn du dir ein selbständiges Business aufbaust, und dort an deinem Lebensplan arbeitest.  Viel Erfolg!